Medizinische Klinik A

Mund-Nasen-Schutz-Pflicht in allen Gebäuden des UKM

Bitte beachten Sie: Um unsere Patienten, Mitarbeitenden und Besucher vor einer Infektion zu schützen und die Ausbereitung von SARS-CoV2 einzudämmen, ist ab Montag (23.03.2020) in allen Gebäuden des UKM das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes erforderlich.

Dieser wird an den Eingängen der jeweiligen Gebäude zu Verfügung gestellt und muss sofort angelegt werden.

Das Betreten der Gebäude ist ohne Mund-Nasen-Schutz nicht gestattet.

Besucherstopp wegen SARS-CoV-2 (Coronavirus)

Ab sofort und bis auf Weiteres gilt am UKM wegen der Corona-Pandemie ein kompletter Besucherstopp. Damit folgt das UKM dem Erlass des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales in Düsseldorf, nach dem an allen Krankenhäusern des Landes ab sofort ein Betretungsverbot für Dritte besteht.

Dies gilt für das Zentralklinikum sowie alle externen Kliniken. Ambulanzen beschränken sich ab sofort auf Termine, bei denen ein Aufschub ein medizinisches Risiko für die Patienten bedeuten würde. Ausnahmen werden lediglich für die Geburtshilfe, die Pädiatrie, für die Palliativstationen sowie – nach Absprache mit den verantwortlichen Ärztinnen und Ärzten – für schwerstkranke Patienten zugelassen. Bitte beachten Sie außerdem: Der Zugang zum Zentralklinikum ist NUR über die Haupteingänge Ost und West auf Ebene 04 möglich.

Mehr Informationen

Hinweis zu unseren Ambulanzen und Sprechstunden

Auf Grund der aktuellen Coronasituation beschränken sich unsere Ambulanzen und Sprechstunden ab sofort auf Termine, bei denen ein Aufschub ein medizinisches Risiko für die Patienten bedeuten würde. Wenn Sie in den kommenden Tagen einen Termin in einer unserer Ambulanzen haben, melden Sie sich bitte vorab telefonisch bei der jeweils zuständigen Ambulanz, insbesondere wenn Sie

  • sich in den letzten 14 Tagen in einem der internationalen Risikogebiete oder in besonders betroffenen Gebieten in Deutschland aufgehalten haben (Auflistung siehe RKI)
  • oder Sie Kontakt zu einer Person hatten, für die ein gesicherter Nachweis einer Coronavirus-Infektion besteht
  • oder unter grippeähnlichen Symptomen leiden
  • oder positiv auf Coronavirus getestet wurden.

Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter besprechen mit Ihnen das weitere Vorgehen.

Kommen Sie bitte nicht in unsere Ambulanzen, wenn Sie unsicher sind, ob Sie von COVID19 betroffen sind.

 

Bitte beachten Sie außerdem: Der Zugang zum Zentralklinikum ist NUR über die Haupteingänge Ost und West auf Ebene 04 möglich.

Vielen Dank!

AG Klinische Pneumologie

Unsere Forschung

Unsere Forschung
Für das Lungenkarzinom untersuchen wir neben epigenetischen Mechanismen auch molekulare Marker im Hinblick auf deren prognostischen sowie therapeutischen Nutzen. In diesem Zusammenhang sind bereits verschiedene Arbeiten unter anderem zur Bedeutung nicht-kodierender RNAs, zur vaskulären Infarzierung und zu immunonkologischen Faktoren publiziert worden. Darüber hinaus führen wir weitere klinische Forschungsprojekte zu interstitiellen Lungenerkrankungen durch. Hierbei evaluieren wir sowohl klinische Faktoren als auch die differenzielle Expression verschiedener molekularer Marker.

PD Dr. med. Michael Mohr

Oberarzt
Facharzt für Innere Medizin, Hämatologie, Internistische Onkologie und Pneumologie

T 0251 83-47610
F 0251 83-47680
michael.mohr(at)­ukmuenster(dot)­de

Dr. med. Georg Evers

Funktionsoberarzt
Facharzt für Innere Medizin, Hämatologie und Onkologie

T 0251 83-47605
F 0251 83-47599
georg.evers(at)­ukmuenster(dot)­de

Dr. med. Arik Schulze

Assistenzarzt  

T 0251 83-47606
F 0251 83-47599
arikbernard.schulze(at)­kmuenster(dot)­de

Schmidt LH, Stucke-Ring J, Brand C, Schliemann C, Harrach S, Muley T, Herpel E, Kessler T, Mohr M, Görlich D, Kreuter M, Lenz G, Wardelmann E, Thomas M, Berdel WE, Schwöppe C, Hartmann W. CD13 as target for tissue factor induced tumor vascular infarction in small cell lung cancer.Lung Cancer. 2017 Nov;113:121-127. doi: 10.1016/j.lungcan.2017.09.013. Epub 2017 Sep 22.
Schmidt LH, Heitkötter B, Schulze AB, Schliemann C, Steinestel K, Trautmann M, Marra A, Hillejan L, Mohr M, Evers G, Wardelmann E, Rahbar K, Görlich D, Lenz G, Berdel WE, Hartmann W, Wiewrodt R, Huss S. Prostate specific membrane antigen (PSMA) expression in non-small cell lung cancer.  PLoS One. 2017 Oct 27;12(10):e0186280. doi: 10.1371/journal.pone.0186280. eCollection 2017.
Schmidt LH, Brand C, Stucke-Ring J, Schliemann C, Kessler T, Harrach S, Mohr M, Görlich D, Marra A, Hillejan L, Müller-Tidow C, Lenz G, Wardelmann E, Wiewrodt R, Berdel WE, Schwöppe C, Hartmann W. Potential therapeutic impact of CD13 expression in non-small cell lung cancer. PLoS One. 2017 Jun 12;12(6):e0177146. doi: 10.1371/journal.pone.0177146. eCollection 2017. Erratum in: PLoS One. 2017 Aug 9;12 (8):e0183201.
Schulze AB, Schmidt LH. PD-1 targeted Immunotherapy as first-line therapy for advanced non-small-cell lung cancer patients.J Thorac Dis. 2017 Apr;9(4):E384-E386. doi: 10.21037/jtd.2017.03.118. No abstract available.
Jungnickel C, Schmidt LH, Bittigkoffer L, Wolf L, Wolf A, Ritzmann F, Kamyschnikow A, Herr C, Menger MD, Spieker T, Wiewrodt R, Bals R, Beisswenger C.  IL-17C mediates the recruitment of tumor-associated neutrophils and lung tumor growth. Oncogene. 2017 Jul 20;36(29):4182-4190. doi: 10.1038/onc.2017.28. Epub 2017 Mar 27.
Schmidt LH, Vietmeier B, Kaleschke G, Schülke C, Görlich D, Schliemann C, Kessler T, Schulze AB, Buerke B, Kuemmel A, Thrull M, Wiewrodt R, Baumgartner H, Berdel WE, Mohr M. Thoracic Malignancies and Pulmonary Nodules in Patients under Evaluation for Transcatheter Aortic Valve Implantation (TAVI): Incidence, Follow Up and Possible Impact on Treatment Decision.PLoS One. 2016 May 12;11(5):e0155398. doi: 10.1371/journal.pone.0155398. eCollection 2016.
Schmidt LH, Kuemmel A, Schliemann C, Schulze A, Humberg J, Mohr M, Görlich D, Hartmann W, Bröckling S, Marra A, Hillejan L, Goletz S, Karsten U, Berdel WE, Spieker T, Wiewrodt R. Blood group antigen A type 3 expression is a favorable prognostic factor in advanced NSCLC. Lung Cancer. 2016 Feb;92:8-14. doi: 10.1016/j.lungcan.2015.11.019. Epub 2015
Schmidt LH, Görlich D, Spieker T, Rohde C, Schuler M, Mohr M, Humberg J, Sauer T, Thoenissen NH, Huge A, Voss R, Marra A, Faldum A, Müller-Tidow C, Berdel WE, Wiewrodt R. Prognostic impact of Bcl-2 depends on tumor histology and expression of MALAT-1 lncRNA in non-small-cell lung cancer. J Thorac Oncol. 2014 Sep;9(9):1294-304. doi: 10.1097/JTO.0000000000000243.
Schmidt LH, Spieker T, Koschmieder S, Schäffers S, Humberg J, Jungen D, Bulk E, Hascher A, Wittmer D, Marra A, Hillejan L, Wiebe K, Berdel WE, Wiewrodt R, Muller-Tidow C.  The long noncoding MALAT-1 RNA indicates a poor prognosis in non-small cell lung cancer and induces migration and tumor growth.J Thorac Oncol. 2011 Dec;6(12):1984-92. doi: 10.1097/JTO.0b013e3182307eac. Erratum in: J Thorac Oncol. 2012 Jul;7(7):1206. Schäffers, Sonja [added].
Becker S, Markova B, Wiewrodt R, Hoffarth S, Hähnel PS, Pleiner S, Schmidt LH, Breitenbuecher F, Schuler M. Functional and clinical characterization of the putative tumor suppressor WWOX in non-small cell lung cancer.J Thorac Oncol. 2011
 
 
 
 

Kontakt

PD Dr. med. Lars Henning Schmidt Oberarzt
Facharzt für Innere Medizin, Hämatologie, Internistische Onkologie und Pneumologie
T 0251 83-47610
F 0251 83-47680
LarsHenning.Schmidt(at)­ukmuenster(dot)­de